Herzlich Willkommen bei Ihrer „Die Herz-Apotheke Prohlis".

Angebote des Monats!

Angebote des Monats!

Behandlung des Sonnenbrandes

Was können Sie tun, wenn Sie Sich verbrannt habe?

Wenn Sie sich einen Sonnenbrand zugezogen haben sollten Sie die entsprechenden Hautstellen zuallererst kühlen. Dazu eignen sich zum Beispiel feuchte, lauwarme Tücher (sie sollten als nicht zu kalt empfunden werden). Besser kann man die verbrannte Haut allerdings mit kühlenden und abschwellenden Gelen behandeln, die nur dünn aufgetragen werden müssen. Bei sehr starker Rötung und Schwellung kann man bei Erwachsenen auch Kühlgele mit geringem Kortisonzusatz einsetzen, um eine noch schnellere Linderung zu erreichen.

Von dem Hausmittel, den Sonnenbrand mit Quark einzureiben raten wir ab, da es bei der geschädigten Haut durch die Bakterien im Quark zu einer leichten Infektion kommen könnte. Die würde die Symptome noch verschlimmern.

Bei einem Sonnenstich muss der Überhitzte sofort aus der Sonne heraus und einen schattigen Platz aufsuchen. Sein Kopf sollte mit feuchten Tüchern gekühlt und hoch gelagert werden.

Auf jeden Fall sollten Sie einen Arzt hinzuziehen, wenn

  • mehr als ein Viertel der Körperoberfläche verbrannt ist,
  • Kinder großflächige Verbrennungen haben,
  • sich bei größeren Verbrennungen Blasen bilden oder
  • Fieber auftritt.

Weitere Beratungsthemen

  • Tabletten auch bei Milchzucker-Unverträglichkeit gut verträglich

    Milchzucker (auch Lactose genannt) ist bei der Herstellung von Tabletten ein weit verbreiteter Hilfsstoff. „Auch Menschen mit einer Milchzucker-Unverträglichkeit können
    weiterlesen...
  • Treibgasfreie Pulverinhalatoren

    Die Vielfalt bei den treibgasfreien Pulverinhalatoren ist enorm und es kommen ständig innovative Neuentwicklungen hinzu: nicht nachfüllbare Mehrdoseninhalatoren mit Pulverreservoiren
    weiterlesen...
  • Blutsenkung

    Der Wert für die Blutkörperchen-Senkungs-Geschwindigkeit ist in den Laborberichten mit BSG abgekürzt. Er ist als solcher uncharakteristisch, vermittelt aber, dass
    weiterlesen...
  • Bei Pilzinfektionen reichen oft rezeptfreie Medikamente aus

    Photo: Karin Jung /pixelio.de Viele Pilzinfektionen auf der Haut oder den Schleimhäuten lassen sich mit rezeptfreien Arzneimitteln gut behandeln. In
    weiterlesen...
  • Heilfasten

    Die Vorbereitungen Kalorienhaltiges, fettes Essen, zu viel Fleisch, zu viele Kohlenhydrate, viel zu wenig Ballaststoffe: Auf die Dauer ist diese
    weiterlesen...
  • Ist Magnesium wirklich lebenswichtig?

    Der erwachsene menschliche Körper enthält ca. 25g Magnesium. Der größte Anteil wird in den Knochen gespeichert. Unser Körper braucht Magnesium
    weiterlesen...
  • Pilze - so gesund ist das Gemüse des Waldes

    Pfifferlinge von Rosel Eckstein / pixelio.de Herbstzeit ist Pilzzeit. Speisepilze gelten nicht nur als besondere Delikatesse, sondern sind auch äußerst gesund:
    weiterlesen...
  • Hepatitis A - Reisehepatitis

    Nach Schätzungen von Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) erkranken pro Jahr weltweit mehr als 10 Millionen Menschen an den verschiedenen Formen
    weiterlesen...
  • Calcium - das Lebensmineral

    Calcium ist einer der wichtigsten Mineralstoffe des menschlichen Organismus, seine Gesamtmenge im Körper beträgt ca. 1-1,5 kg. Unter dem Begriff
    weiterlesen...
  • Deutschland bewegt sich zu wenig

    Foto: Klicker / pixelio.de Deutschland bewegt sich zu wenig: 44 Prozent der Erwachsenen in Deutschland bezeichnen sich in einer Forsa-Umfrage im
    weiterlesen...
  • 1
Unsere Apotheke
Wir betreuen und unterstützen verschiedene Selbsthilfegruppen und stehen Interessierten mit pharmazeutischen Fachvorträgen zur Verfügung. Die Herz-Apotheke Prohlis ist zugelassene Versandhandelsapotheke.
Die Herz-Apotheke
Apotheker Yavuz Yüksel e.K.
Herzberger Straße 18
01239 Dresden
Montag bis Freitag
08:00-18:30 Uhr
Montag bis Freitag
08:00-18:30 Uhr
Samstag
08:00-13:00 Uhr

(03 51) 28 508 - 43
(03 51) 28 508 - 65
info@herz-apotheke-dresden.de
Samstag 08:00-13:00 Uhr